Funktionstherapie bei Kiefergelenkserkrankung

Schutz und Entspannung gegen das Zähneknirschen

Kieferpressen und Zähneknirschen sind ein weit verbreitetes Problem und Funktionsstörungen des Kausystems. Meist wird dies erst erkannt, wenn Abnutzungserscheinungen der Zähne und starke Muskelverspannungen auftreten, die bis in den Rücken und die Extremitäten ausstrahlen können. Ursache für diese Beschwerden sind oft ein falscher Biss, der durch eine Fehlstellung des Kiefers hervorgerufen wird, oder einzelne Zahnsanierungen, denen man sich im Laufe des Lebens unterzogen hat. Ober- und Unterkiefer passen nicht mehr zusammen, weshalb sich die Kiefermuskeln verspannen und so den kompletten Bewegungsapparat in Mitleidenschaft ziehen können.

Wir gehen dem Knirschen auf den Grund

Um die Ursache zu beheben, wird meist eine Funktionsanalyse durchgeführt. Dabei werden unter anderem die Lage und Stellung von Kiefer und Zähnen analysiert. Zur Aufzeichnung von Bewegungsspielraum und einwirkenden Kräften setzen wir Spezialinstrumente ein.

Die Planung der erforderlichen Therapiemaßnahmen ergibt sich aus dem Ergebnis der Funktionsanalyse. Meist hilft die Anfertigung einer durchsichtigen Kunststoffschiene, die bei Stresssituationen tagsüber und auch nachts getragen werden kann. Sinn der Schiene ist es die Kauflächen zu bedecken, damit fehlerhafte Zahnkontakte erst gar nicht zustande kommen. Die Kiefer rücken so in die optimale, von der Muskulatur vorgesehene Position. Durch die Entspannung der Kaumuskulatur und der Kiefergelenke werden Beschwerden und Schmerzen des Bewegungsapparates gemindert oder verschwinden sogar völlig. Auch Problem in der Hals- und Schultergürtelmuskulatur können duech eine Schiene positiv behandelt werden,

Zur Linderung der Beschwerden und zur dauerhaften Ursachenbeseitigung hilft auch die enge Zusammenarbeit mit einem Physiotherapeuten.

 Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gern!